Nachtwanderung der Klasse A3a und A3b am 5 . / 6. April 2018

Bericht von Laura S. A3a 

Eines Tages, während eines Klassenrates kam jemand mit der Idee, eine Nachtwanderung zu unternehmen. Nach langem hin und her entschieden wir uns, einen Antrag an Herr Dietschi zu stellen, ob er damit einverstanden sei uns in der Nacht wandern zu lassen und den Freitag danach frei zu geben. 

Glücklicherweise befürwortete er unseren kurzen Brief und wir begannen eifrig zu planen. Da das Geld aus der Klassenkasse nicht reichte, veranstalteten wir einen Pausenkiosk, dieser lieferte uns guten Umsatz. 

Die Tage zum 5. April vergingen schnell und alle waren aufgeregt die Wanderung anzutreten. Wir trafen uns um 22.15 in der Schule und gingen in die Turnhalle, um verschiedene Gruppenspiele zu spielen. Etwa um 00.30 wurde uns mitgeteilt, dass das Essen bereit sei. Als alle Platz genommen hatten, schöpften sich alle prächtig volle Teller Nudeln mit Tomatensauce, Carbonara oder Pesto. Nachdem wir gespeist hatten, ging es wieder zurück in die Turnhalle wo man Fussball oder Volleyball spielen konnte. Um 2 Uhr liefen wir los Richtung Altstadt, in der Marktgasse fiel uns ein Einbruch im Swarovski Laden auf, den wir der Polizei meldeten. Nach etwa 15 Minuten erreichten sie uns und wir konnten weiter. Beim Heiligberg gelangten wir zum finsteren und gruseligen Wald. Um etwa 5 Uhr erreichten wir den Goldenberg. Es war noch stockdunkel und man sah das schöne Funkeln der einzelnen Lichter der Stadt. Einige waren erschöpft und machten ein Nickerchen bei dieser Aussicht, während sich andere um ein Lagerfeuer bemühten. Um 6 Uhr begann die Sonne auf der hinteren Seite aufzugehen und wir beobachteten das schöne Naturschauspiel. Eine halbe Stunde später begaben wir uns auf den Nachhauseweg und die Wanderung war vorbei. 

Ich spreche für alle, wenn ich sage wir waren froh nach Hause zu gehen und uns in unsere warmen Bettdecken einzuwickeln und ein paar Stunden zu schlafen. Das Feedback war mehrheitlich positiv und wir hatten tolle Erfahrungen gesammelt. Wir danken allen, die alles geplant und eingekauft haben ganz herzlich!

Berufsmesse Zürich 2017

Heute Morgen besuchten die Schülerinnen und Schüler der 2. Sek B/C die Berufsmesse in Zürich Oerlikon. Unter den über 240 gezeigten Berufen seinen Wunschberuf zu finden, war nicht ganz einfach. Es gab viele Möglichkeiten, den Lernenden und Berufsbildnern Fragen zu stellen, kleine Gegenstände herzustellen, praktische Tätigkeiten zum Beruf auszuprobieren oder sich mittels 3D-Brillen virtuell in den Berufsalltag zu versetzen. Und schliesslich konnten sich die Jugendlichen auch noch für ein erstes Bewerbungsbild fotografieren lassen.

MAAG Recycling

Am freien Mittwochnachmittag wurden unsere 21 freiwilligen 2. KlässlerInnen durch die Firma Maag Recycling geführt. Wir bekamen einen spannenden Einblick, hörten viel über das Wiederverwerten von Rohstoffen und lernten den Beruf des Recylisten kennen. The future is now! 

ZVV-Trophy

A-Klassen

ZVV-Trophy 2. Sek: Mit dem öffentlichen Verkehr einmal quer durch den Kanton!

B-Klassen

Ende Oktober waren alle SchülerInnen des 2. Jahrgangs anlässlich der ZVV-Trophy mit Bus, Zug, Tram und Schiff im ganzen Kanton Zürich unterwegs. 
Die ZVV-Trophy ist ein Wettbewerb bei dem Schulklassen gegeneinander antreten und ihr Wissen über den öffentlichen Verkehr testen.

Mit Spannung warten wir auf die Rangliste und drücken unseren fünf 2. Klassen die Daumen!

Jahrgangswanderung 2017

JG 1

JG 2

JG 3